Rechtsanwalt Berlin Verkehrsrecht

Sie waren in einen Unfall mit anschließender Fahrerflucht verwickelt oder Ihnen wird eine Fahrerflucht vorgeworfen? Zögern Sie nicht und beauftragen Sie uns mit Ihrem Fall.

Sind Sie rechtsschutzversichert?
 Ja Nein
Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

Hier finden Sie uns:

Unfall mit anschließender Fahrerflucht

Wenn man in einen Verkehrsunfall verwickelt ist, folgt eine Menge Papierkram und nicht selten auch ein Streit mit den Versicherungen. Einige Menschen möchten diesen Stress umgehen und verlassen schnell und unbemerkt den Unfallort. Betroffene wissen meistens gar nicht, dass Fahrerflucht mit hohen Konsequenzen bestraft wird. So können Freiheitsstrafen bis zu 3 Jahren verhängt werden. Vor allem, wenn es nicht nur Blechschaden sondern auch Personenschaden gibt, wird der Fall von der Staatsanwaltschaft sorgfältig untersucht.

Wie bei Fahrerflucht verhalten?

Sind Sie in einen Verkehrsunfall verwickelt, sollten Sie in jeden Fall die Polizei hinzuziehen. Diese füllt ein umfassendes Unfall-Protokoll aus und legt den Grundstein für einen späteren Rechtsstreit. Sollte sich ein Teilnehmer des Unfalls aus dem Staub machen, ist es von Vorteil sich das Kennzeichen zu merken, sofern dies möglich ist. Auch ist es wichtig, sich Marke & Modell zu merken. Die Justiz kann den Wagen später ausfindig machen. Nach einer Fahrerflucht sollte man auch nach Zeugen suchen, die eventuell die Situation gesehen & vielleicht sogar gefilmt haben. Von Zeugen sollten Daten aufgenommen werden, die bei einer späteren Gerichtsverhandlung aussagen können.

Strafen bei Fahrerflucht

Die Strafen bei fahrlässiger Fahrerflucht sind sehr spezifisch und breit gefächert. So gibt es bei einem Parkrempler mit anschließender Fahrerflucht eine geringe Geldstrafe, bei Fahrerflucht mit vorigen Personenschaden kann allerdings sogar eine Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren folgen. Die Verjährung bei einer Fahrerflucht beträgt 5 Jahre. Danach kann ein flüchtiger Autofahrer nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden.