Rechtsanwalt Berlin Verkehrsrecht

Geblitzt? Einspruch einlegen lohnt sich! Wir kümmern uns darum, kontaktieren Sie uns noch heute.

Sind Sie rechtsschutzversichert?
 Ja Nein
Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

Hier finden Sie uns:

Geblitzt? Einspruch einlegen!

Sie sollen geblitzt worden sein und haben von der Behörde ein Bußgeldbescheid erhalten? Sie sollten den Blitzerbescheid und die Strafe nie akzeptieren und Einspruch einlegen, wir übernehmen das gerne für Sie. Kontaktieren Sie uns noch heute. Insbesondere für Betroffene, die in der Probezeit sind, kann die Strafe hoch sein, daher sollte hier nicht gezögert werden.

Blitzer Einspruch gegen Bußgeldbescheid sinnvoll?

Geblitzt? Einspruch gegen Bußgeldbescheid einlegen, wann lohnt sich das? Es gibt viele Möglichkeiten der Ordnungswidrigkeiten im Verkehr. Allgemein kommt es stark auf die Höhe des Bußgelds an, ob man Einspruch einlegt, in den meisten Fällen sollte das aber getan werden, vor allem, wenn man geblitzt wurde und Punkte in Flensburg drohen.

Geblitzt? Widerspruch einlegen

Wer geblitzt wurden, sollte immer Widerspruch für den Fall einlegen, dass ein Bußgeld gezahlt werden soll. Das kann vorkommen wegen einer zu hohen Geschwindigkeit oder weil man eine Rote Ampel überfahren hat. In Deutschland hat die Zahl der Blitzer zugenommen, viele kennen bereits den Begriff Blitzermarathon 2017. Wer Widerspruch einlegen möchte, sollte sich auch immer einen Anwalt für Verkehrsrecht zur Seite nehmen.

Autofahrer, die geblitzt wurden, sollten immer in Erwägung ziehen, zu einem Anwalt zu gehen, um Einspruch einzulegen. Das kann sich extrem lohnen. Radarfallen und Blitzer haben oft Messfehler, die durch einen Anwalt in Kombination mit einem Gutachter geprüft werden können.

Der Widerspruch gegen den Bußgeldbescheid wegen überhöhter Geschwindigkeit muss innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt des Blitzer-Bescheids eingehen. Der Anwalt für Verkehrsrecht leitet den Widerspruch an die Behörde weiter, die den Bußgeldbescheid ausgestellt hat.

Welche Gründe sprechen für Einspruch gegen Blitzer-Messung?

  • Messgerät war nicht korrekt geeicht
  • mehrere Fahrzeuge sind auf dem Blitzerfoto und es ist nicht eindeutig erkennbar, auf welches Fahrzeug sich die Messwerte beziehen
  • eine sich spiegelnde Oberfläche
  • Blitzergerät war nicht korrekt auf- oder eingestellt