Rechtsanwalt Berlin Verkehrsrecht

Sie wurden bei Rot geblitzt? Keine Sorge, wir kümmern uns um die weiteren Schritte. Kontaktieren Sie uns noch heute.

Hier finden Sie uns:

Bei Rot geblitzt? Anwalt einschalten

Sie wurden beim Überfahren einer roten Ampel geblitzt? Zögern Sie nicht lange, kontaktieren Sie uns, Kanzlei und Anwalt für Verkehrsrecht (Verkehrsanwalt Berlin).

Die Überwachung mit Blitzern im Verkehr, insbesondere in Berlin, nahm in den letzten Jahren rasant zu. Die Zahl der Rotblitzer ist davon stark betroffen. Wenn Sie eine Ampel bei Rot überfahren haben und das von einem Blitzer festgestellt wurde, werden Sie einen entsprechenden Bußgeldbescheid erhalten. Es lohnt sich immer diesen Bescheid zu prüfen und evtl. Einspruch gegen den Rotblitzer einzulegen. Gerade, wenn Sie in der Probezeit geblitzt wurden, kann die Auswirkung den Betroffenen härter treffen. Das gute ist jedoch, dass es viele Angriffspunkte gibt um Strafen in vielen Fällen zu vermeiden und zu mindern.

Über Rot gefahren und geblitzt in der Probezeit

Ist man in der Probezeit, also als Fahranfänger über rot gefahren, kann es schnell zu einem Fahrverbot und einer Verlängerung der Probezeit kommen. Das ist besonders wahrscheinlich, wenn kein Widerspruch eingelegt wird. Nach einem Rotlichtverstoß während der Probezeit muss in der Regel auch an einem Aufbauseminar teilgenommen werden. Welche weiteren Konsequenzen der Blitzer-Rotverstoß haben kann, teilt Ihnen gerne der Rechtsanwalt für Rotblitzer Berlin mit. Kontaktieren Sie uns entweder per Mail oder telefonisch. Unsere Kanzlei befindet sich im Herzen Berlins in Moabit (Tiergarten) unweit der Stadtteile und Bezirke Wedding, Charlottenburg, Schöneberg und Spandau.

Rote Ampel geblitzt – Welche Strafen und Bußgelder drohen?

Die häufigste Frage, die der Betroffene sich stellt ist, welche Strafen nun drohen. Es wird beim Überfahren einer Roten Ampel vor allem darauf geschaut, wie lange die Ampel schon auf Rot stand. Als Schwelle hierfür gilt eine Sekunde, bedeutet, dass man bei weniger als einer Sekunde von einem einfachen Rotlichtverstoß und bei mehr als einer Sekunde von einem qualifizierten Rotlichtverstoß spricht. Ist Letzteres der Fall muss i.d.R. mit einem Bußgeld von 200 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot von einem Monat gerechnet werden.

Die Strafe und das Bußgeld sollte nie ohne Weiteres akzeptiert werden, da es zu Fehlern kommen kann. Eine Möglichkeit ist, dass zwar die Haltelinie überfahren wurde, kurz danach aber angehalten wurden. Stand die Ampel auf Rot wird trotzdem geblitzt, auch wenn keine direkte Gefährdung z.B. für die Ampel überquerende Fußgänger an dieser Stelle gegeben war. Dieser Sachverhalt erfordert eine eindringliche Prüfung durch den Verkehrsanwalt, der in unserer Kanzlei in Berlin Moabit gerne für Sie zur Verfügung steht.

2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...